Blurred 12485799 10153814718967567 1731878104588029831 o

Early Music: Reload. Marathon / MAKK

Musik

Cropped 12485799 10153814718967567 1731878104588029831 o

Sat 21.03.2020 16:00
Museum für Angewandte Kunst Köln, Cologne

EARLY MUSIC: RELOAD. MARATHON

21. März 2020

Ein Festival-Preview am Internationalen Tag der Alten Musik

St. Andreas, Hochschule für Musik und Tanz, C. Bechstein Centrum,
MAKK Museum für Angewandte Kunst Köln, Fronleichnamskirche der Ursulinen

Schon mal warmmachen! Bereits vor der offiziellen Festival-Eröffnung (am 25.03.2020) geht es am Sa. 21. März beim Marathon wieder zum musikalischen Stadtlauf.
Bei 12 Kurzkonzerten an 5 Spielorten von 13:30 Uhr bis 21 Uhr feiern wir an diesem Internationalen Tag der Alten Musik zugleich den 335. Geburtstag von Johann Sebastian Bach!
Genießen Sie vielfältige musikalische Interventionen als kleine Appetithappen, die einen Vorgeschmack geben auf die reichhaltige Themenkarte des 10. Kölner Fest für Alte Musik.

MAKK - MUSEUM FÜR ANGEWANDTE KUNST KÖLN
An der Rechtschule // 50677 Köln

16:00
Dido and Aeneas NEUE MUSIK
Elektronischer Purcell
Corinna Pregla, Dietmar Berger, Ralf Weifenbach

18:00
Die liebe Grammatic, die schätzbare Rhetoric, die werthe Poesie
Johann Kuhnau
sowie Zitate aus Schriften zur Redekunst
Andreas Gilger

« ZIEL «««««««
20:00 WELTMUSIK/ GYPSY / BAROCK
Gypsy Baroque
Gypsymusik trifft Barockmusik
Il Suonar Parlante, Vittorio Ghielmi, Graciella Gibelli, Dorothee Oberlinger u.a.

Vittorio Ghielmi, einer der heute am meisten bewunderten Gamben-Solisten, stammt aus einer Musikerfamilie. Parallel zu seinen lehrreichen und virtuosen Interpretationen von Marais oder Graun ist Vittorio Ghielmi ein Künstler, der gerne Grenzen überschreitet. Mit seinem Ensemble Il Suonar Parlante sucht er nach neuen musikalischen Ausdrucksformen und arbeitet mit führenden Persönlichkeiten des Jazz wie Uri Caine und Meistern der traditionellen Musik wie Khaled Arman und Dhruba Ghosh zusammen.

Mit Gypsy Baroque präsentiert er mit seinen Freunden ein schillerndes Projekt, das von Lebendigkeit nur so übersprudelt. Er begibt sich nach Siebenbürgen auf die Suche nach der Volksmusik des 18. Jahrhunderts, die an den Grenzen des Osmanischen Reiches und Österreichs gespielt wurde – Musik, die Komponisten wie Mozart und Haydn für ihre berühmten Janitscharen-Werke beeinflusst hat. Für dieses Projekt stellt er die Melodien – denn nur die Melodien wurden aufgeschrieben – perspektivisch in Orchestrierungen der damaligen Zeit vor.

Zu den Barockspezialisten seines Ensembles gesellen sich langjährige und illustre Gastkünstler (die Sopranistin Graciela Gibelli und die Blockflötistin Dorothee Oberlinger) und traditionelle Musiker wie der slowakische Geiger Stanislav Palúch und Marcel Comendant, ein virtuoser Vertreter des Cimbaloms und der Improvisation.

www.zamus.de

TICKETS:
Marathon (inkl. Kinderkonzert): 22 / 18 Euro
Nur Kinderkonzert: 8 Euro Einzelticket //
20 Euro Familienticket (2 Erwachsene, 3 Kinder)
Während des gesamten Early Music: Reload. Marathons können die Karten
an allen Veranstaltungsorten an der Tageskasse erworben werden
Kooperation mit Hochschule für Musik und Tanz Köln


Source: Culturebase

Museum für Angewandte Kunst Köln

Program

An der Rechtschule, 50667 Cologne

+49 (0)221 221 23860

www.makk.de