FOTO: © Michael Lavine

TORRES (support: Harkin)

TAGESTIPP Ah_Music

Mit Psychedelic-Rock und Synth-Beats mischt diese junge Dame das Musik-Business auf. Mit der Britin, die sich als Sidewoman bei Courtney Barnett einen Namen gemacht hat, betritt als Support eine weitere Ausnahmemusikerin die Bühne. Yeah!

Das sagt der/die Veranstalter:in:

Einlass:19:30, Beginn 20:30 Mackenzie Scott aka TORRES kommt mit Band am 09. März nach Hamburg. Am 31. Januar 2020 veröffentlichte sie "Silver Tongue", den Nachfolger des 2017er Albums "Three Futures", auf Merge Records / Cargo. „Silver Tongue“ist eine vollständige Umsetzung der Welt, die Scott im Laufe der letzten Jahre als TORRES errichtet hat - und die erste TORRES-Platte überhaupt, die ausschließlich von Scott selbst produziert wurde. Das Album zeigt auf anspruchsvolle Weise die Impulse auf, die unser Begehren ausmachen - von den träumerischen ersten Errötungen der Verliebtheit bis hin zu dem etwas erschreckenden Erstaunen, das mit der Verbindung einer neuen Person einhergeht.Zu schwungvollen Gitarren und wirbelnden Synthesizerklängen kämpft Scott auf „Silver Tongue“mit den Höhen und Tiefen des Verliebtseins. Nachhören lässt sich das zum Beispiel in der ersten Single „Good Scare“. Der Song beschreibt den Mut, den man aufbringt, wenn man die Person seiner Träume erobern möchte. TORRES über„Good Scare“:“Regarding ‘Good Scare,’ I guess I could say that falling in love is a lot like the Superman crawl.If you’re not familiar with Superman’s crawl, it’s a terrifying manoeuvre used in spelunking that’s only performed when certain passages are too narrow, so a person has to hold one arm against the body and the other above the head, all while trying to crawl forward. When you fall in love with someone, it’s scary like the Superman’s crawl, but you have no choice but to keep moving forward even though you have no idea what’s ahead of you.”

Location

Hol dir jetzt die ASKHELMUT App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Berlin!