Preis der Leipziger Buchmesse

TAGESTIPP Ah_Stage

Das sagt der/die Veranstalter:in:

Preis der Leipziger Buchmesse 2020
Die Nominierten der Kategorie Belletristik stellen sich und ihre Bücher vor

Jahr um Jahr wartet der März mit Frühlingsboten der besonderen Art auf, wenn sich die Stadt Leipzig zur Buchmesse in eine einzigartige Lesebühne verwandelt und zum Treffpunkt für Verlage, Autoren, Branchenexperten und Büchernarren wird. Eröffnet wird das Lesefest traditionell mit einer großen Preisverleihung am ersten Messetag, also am 12. März 2020, bei der die siebenköpfige Jury herausragende Neuerscheinungen in den Kategorien Belletristik, Sachbuch / Essayistik und Übersetzung ehrt. Im letzten Jahr gewann Anke Stelling den Belletristikpreis für ihren Roman »Schäfchen im Trockenen«.
Das Literaturhaus ist gespannt, wer zu den diesjährigen Preisträgerinnen und Preisträgern gehören und sich damit gegen 402 Einreichungen durchsetzen wird. Darüber entscheiden werden neben Jens Bisky, Tobias Lehmkuhl, Wiebke Porombka, Marc Reichwein und Katrin Schumacher auch die neuen Mitglieder Katharina Herrmann und Katharina Teutsch, die die mit insgesamt 60.000 Euro dotierten Preise übergeben werden.
Um Ihnen und uns die Wartezeit zu verkürzen, laden wir die fünf Kandidatinnen und Kandidaten der Kategorie Belletristik ein, aus ihren Büchern zu lesen.

Verena Güntner, Maren Kames, Leif Randt und Lutz Seiler werden an diesem Abend zu Gast sein.

Moderation: Ulrich Kühn und Rainer Moritz

Eine gemeinsame Veranstaltung von NDR Kultur und Literaturhaus Hamburg in Kooperation mit der Leipziger Buchmesse

Preisinformation:

14,00-14,00€

Location

Hol dir jetzt die ASKHELMUT App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Berlin!