Default image

I Like It RAW – FAK upgrade 2.0

Ausstellungseröffnung

Default image

Fri 21.02.2020 19:00
Neurotitan, Berlin

I Like It RAW – FAK upgrade 2.0 präsentiert eine Werkschau von mehr als 20 Bildenden Künstler*innen aus den Ateliers und Werkstätten des ehemaligen RAW-tempel e.V., dem heutigen Soziokulturellen Projekte Zentrum (SKPZ) auf dem RAW-Gelände in Friedrichshain,
und aus befreundeten Projekten.

Ausstellungsdauer 21.02.2020 bis 29.02.2020
Eröffnung 21.02.2020 um 19.00 Uhr

Das auf dem RAW-Gelände in Friedrichshain gegründete Freie AusstellungsKollektiv FAK Berlin geht mit der diesjährigen Präsentation in die vierte Runde.
Das zentrale Anliegen des 2012 gegründeten Künstler*innenkollektivs war es von Beginn an, eine
Ausstellungsplattform mit den vor Ort arbeitenden Kunstschaffenden zu bilden: Die Gruppenausstellungen machen seitdem das auf dem RAW-Gelände gewachsene vielfältige Spektrum und die lebendige Produktion Bildender Künste für das Publikum zugänglich.

Neben der Präsentation der Arbeiten sollen die Aktivitäten der Gruppe jedoch auch eine engere
Vernetzung und einen Austausch auf künstlerischer wie auch politischer Ebene anregen: Das FAK Berlin will ein Forum für kreativ Schaffende bieten und neue Impulse zum Erhalt und zur Förderung kultureller und sozialer Freiräume setzen. Die Ziele sind eine bessere Vernetzung und die verstärkte öffentliche Präsentation lokaler Künstler*innen sowie die Thematisierung der Produktions- und Arbeitsbedingungen Kunst- und Kulturschaffender in Berlin und darüber hinaus.

MALEREI • GRAFIK • BILDHAUEREI • FOTOGRAFIE • VIDEOKUNST • FILM • INSTALLATION •
ILLUSTRATION • STREET ART • GLASKUNST

Das FAK Berlin besteht zurzeit aus über 30 Bildenden Künstler*innen mit Wohnort in Berlin.
In Städten weltweit ist ein verheerender kultureller, sozialer und städtebaulicher Wandel zu beobachten. Dabei verschwinden auch die letzten selbstbestimmten und nichtkommerziellen Freiräume. Heute, in Zeiten des allgemeinen Rechtsrucks und der bekannten und überall erlebbaren sozioökonomischen Verwerfungen mit all ihren Folgen geht es für das FAK Berlin zudem um den
Erhalt der Kunstfreiheit und der Vielfalt.

Die ausstellenden Künstler*innen stellen mit der Präsentation ihrer Arbeiten die Frage: Wie kann –
angesichts des eigenen, oft prekären Daseins, von Atelier-Notstand, Aufwertung, Verdrängung und tagtäglichen Zwangsräumungen – ein Beitrag der Kunst- und Kulturschaffenden aussehen in einem solidarischen und übergreifenden Kampf für das „Recht auf Stadt“?

Ausstellungen
Unter dem Namen I Like It RAW stellte die Gruppe 2012 in den Räumen des Epicentro art zum ersten Mal erfolgreich aus. 2014 folgte in den Räumen der neurotitan Galerie die zweite Ausstellung I Like It RAW – What The FAK. Diese wurde hinsichtlich der Verbindung beider Räume zur freien Szene um eine kultur- und raumpolitische Perspektive erweitert. Begleitet wurde die Ausstellung von einer Podiumsdiskussion, 24-Stunden-Zeichnen, Konzerten, Screenings, Lesungen und Artist Talks zum Thema.

Um sich Verdrängung und Verwertungsdruck entgegenzustellen, bedarf es einer gemeinsamen
Anstrengung aller beteiligten oder betroffenen Interessengruppen, über den eigenen solidarischen
Bezugsrahmen und über die Stadtgrenzen hinaus. Und so kam es 2015 zur dritten Ausstellung der Gruppe im Gängeviertel in Hamburg – mit dem Titel: FAK Berlin / FAK im Viertel.


Neurotitan

Program

Rosenthaler Straße 39, 10178 Berlin

www.neurotitan.de