Blurred b1680dc1 5117 4bb5 9da4 cd07b20c307c

The daily Life

Musiktheater, Zeitgenössische Oper, Musiktheater, Performance, Performance, Konzert, Neue Musik

Cropped b1680dc1 5117 4bb5 9da4 cd07b20c307c
Tuca Vieira

Sun 16.02.2020 17:00
Acker Stadt Palast, Berlin
10,00 € - 16,00 €

THE DAILY LIFE ist die erste gemeinsame Produktion von der Komponistin und Performern Jessie Marino und dem Musiker und Performer Samuel Stoll. Das Zurück kommen von Jessie Marino nach Berlin im August 2019, war der Ausgangspunkt für diesen Abend.
Wie hat sich ihr Alltag in der mehr als 10 Jährigem Abwesenheit gewandelt und wie verändert sich jener von Samuel Stoll in den 10 Jahren in welcher er nun in Berlin lebt. Beide haben in diesen 10 Jahren viele erlebt, Jessie wurde von der Cellospielenden Performerin zu einer Komponistin, Samuel Stoll versucht das freiberufliche Leben mit Familie in Einklang zu bringen. Um nur zwei der vielleicht prägendsten Veränderungen zu nennen.
Mit Kompositionen, welche uns in dieser Zeit immer wieder begleitet haben und so fast ein Teil unseres künstlerischen Alltags und Idendität wurden, wollen wir einen Abend gestalten der versucht eigene Performative Elemente mit diesen Kompositionen und Choreographien zu verbinden.
Die Verwendung von Alltagsmaterialien in vielen Werken der Musik ist oft eine politische Entscheidung. Es wird nicht mehr erwartet, dass das Publikum das Arbeitswissen über institutionalisierte kulturelle Referenzen mit sich führt. Sie sind frei, das Gewöhnliche auf außergewöhnliche Weise zu erleben und sind eingeladen, ihren persönlichen Wahrnehmungen, Tendenzen und Überlegungen bei der Verarbeitung und Verdauung der Arbeit zu folgen. Die Abgrenzung zwischen der künstlerischen Erfahrung und dem Alltag erfolgt, wenn der Alltag innerhalb des künstlerischen Ortes platziert wird und das Publikum eingeladen wird, ja sogar gefordert wird. Im Alltag von Live! geht es eigentlich darum, etwas zu bemerken. In dieser Show bringen Samuel Stoll und Jessie Marino die Regelmäßigkeit des Alltags auf die Bühne und weisen auf das spektakuläre Lauern bei Aktivitäten wie Kleiderwechsel, Postcheck und Radiohören hin. Was den Alltag von der künstlerischen Erfahrung trennt, ist einfach, dass man seine Präsenz wahrgenommen und aufgepasst hat.
Wie schon Benjamin Piekut meinte:“Wie jede Avantgarde führt der Experimentalismus jedoch nicht nur eine Rückkehr zum Alltag, sondern auch eine Intensivierung desselben durch - eine eigentümliche Mischung aus Gemeinplatz und Singular. Experimentalismus ist sowohl gewöhnlich als auch außergewöhnlich. Es ist die Alltagswelt um uns herum, ebenso wie die Möglichkeit, dass diese Welt anders sein könnte."


Source: Berlin Bühnen