Default image

Dansöz

Tanz

Default image

Fri 14.02.2020 19:00
HAU3, Berlin

Mit ihrer HAU-Koproduktion “Dansöz” versucht die Choreografin und Performerin Tümay Kılınçel, orientalische Tänze als ernstzunehmendes Tanzgenre in der westeuropäischen Kunstlandschaft zu verorten und eine künstlerische Positionierung zu entwickeln. Zentrales Motiv dieses Solostücks ist der Bauchtanz, zu dessen Geschichte sowohl orientalistische, erotisierte und exotisierte Frauenbilder als auch die Entgiftung aus feministischer Sicht gehören. Wie schafft man mit Bauchtanz einen Raum und eine Sprache der Selbstermächtigung? In “Dansöz” verweigert sich Kılınçel den stereotypen Zuschreibungen und hinterfragt Machtverhältnisse in der Kunstszene wie in der Gesellschaft. Durch eine spielerische Auseinandersetzung mit Sprache und Bild wird das Potenzial eines widerständigen, politischen Körpers untersucht.

Nora Amin ist eine Choreografin, Performerin, Theaterregisseurin und Autorin. Sie befasst sich mit den Themen Aktivismus, Rassismus, Sexismus, Traumaerfahrung und Heilung mittels Performance. Ihr aktuelles Buch “Weiblichkeit im Aufbruch” ist bei Matthes & Seitz Berlin erschienen.


Source: Berlin Bühnen

HAU3

Program

Tempelhofer Ufer 10, 10963 Berlin

www.hebbel-am-ufer.de