Blurred 4897b9fc 56a0 4da3 ad92 9f50bc356548

Die Dreigroschenoper

Brechts Klassiker über den Konkurrenzkampf der Londoner Bettelmafia Anfang der 30er Jahre. Antú Romero Nunes, Hausregisseur am Thalia Theater, inszeniert die Geschichte in ihrer ganzen Dringlichkeit und setzt den Bezug zu Heute. ASK HELMUT

Cropped 4897b9fc 56a0 4da3 ad92 9f50bc356548
Fotos: Armin Smailovic

Mon 30.12.2019 19:30
Thalia Theater, Hamburg

London, Soho 1928. Hier regiert, wer die Klaviatur der Korruption beherrscht. Hier werden die Regeln des Marktes neu definiert, hier wird das Elend der Menschen zur Ware für wenige und das Verbrechen zum alternativen Geschäftsmodell erklärt. Jonathan Peachum, Boss einer Bettlermafia, treibt seinen erfolgreichen Handel mit der Bera­tung und Ausstattung der Ärmsten und setzt auf das schlechte Ge­wissen der Menschen. 50% der Einnahmen der Bettler gehen direkt an ihn. Gangsterboss Mackie Messer dagegen hat sich ganz dem dunklen Crime­Business von Raub und Mord verschrieben und verbringt seine Zeit am liebsten im Bordell. Durch einen guten Draht zu seinem Jugendfreund „Tiger“ Brown, der mittlerweile oberster Polizeichef  Londons ist, hat er sich eingerichtet. Doch als er Peachums Tochter Polly heiratet und damit beide   Geschäftsmänner zum ersten Mal auf­einander treffen, müssen die Territorien neu verteilt werden.  Bertolt Brecht war gerade 30 Jahre alt, als er seine kapitalismuskritische Oper schrieb, die „so prunkvoll gedacht war, wie nur Bettler sie er­träumen“ und „so billig sein sollte, dass Bettler sie bezahlen können“. Dass gerade dieses Werk zusammen mit der dafür komponierten Musik von Kurt Weill über Nacht zum Überraschungshit wurde, hat er sich selbst kaum ausrechnen können. Antú Romero Nunes, Hausregisseur am Thalia Theater, eröffnet mit Brechts Bild eines Großstadtmolochs die Spielzeit 2015&2016 und erzählt von Menschen, die ums Überleben kämpfen, von korrupten Cops, die über Schicksale richten, und von Huren, die nach Gerech­tigkeit dürsten.


Source: Culturebase

Thalia Theater

Program

Alstertor, 20095 Hamburg

040 3-281-4444

www.thalia-theater.de


More on this day