Blurred f82ea25c bdee 469a 9921 7809dd7612a5

kainsolo

Tanz, Performance

Cropped f82ea25c bdee 469a 9921 7809dd7612a5
Zora Snake

Sat 07.12.2019 20:00
tak Theater Aufbau Kreuzberg, Berlin

Mit Fragen nach Repräsentation, Kolonialgeschichte und dem Verhältnis von Politik und Arithmetik, etwa der Bedeutung der Zahlen 1, 2 und 3 (Solo, Duo, Trio) im zeitgenössischen Tanz, treffen die ehemaligen Pina Bausch Tänzer*innen Pascal Merighi und Thusnelda Mercy aus Wuppertal sowie der kamerunische Tänzer und Choreograph Zora Snake im Rahmen der RESIDENZ#2: AUS DER REIHE aufeinander. Sie begeben sich auf eine tänzerische und performative Forschungsreise über das Verhältnis des/der Einzelnen zur Gesellschaft und loten dabei ihre abgründige (postkoloniale) Geschichte aus.

Das KAINSOLO, das sich sowohl als „kein Solo“ zu hören als auch als „Kains Solo“ zu lesen gibt, stellt zugleich den Prolog einer Serie von Arbeiten dar, die kainkollektiv als CYBORG OPERAS definiert: Arbeiten über das (Nicht) Mensch(lich) sein im Zeitalter von Klimawandel und Anthropozän. Es geht um eine Selbst Konfrontation, eine Exposition unserer Selbst(e), eine Auslieferung im kriminalistischen Sinn des Wortes. Wir exponieren uns selbst als Teil jenes
Theaters des weißen Mannes, das im buchstäblichen wie im übertragenen Sinne das herrschende Regime bildet. Das ist durchaus als eine Art Critical Whiteness Studie zu verstehen, eben mit den Mitteln des Tanzes, der Performance und des Rituals.

KONZEPT & PERFORMANCE: kainkollektiv (Mirjam Schmuck & Fabian Lettow), Pascal Merighi, Thusnelda Mercy, Zora Snake & Rasmus Nordholt-Frieling

Weitere Infos unter: kainkollektiv.de


Source: Berlin Bühnen

More on this day