Blurred 1 amerika haus drau en

Panel . Gute Nacht! Berliner Clubkultur und Gentrifizierung

Ohne seine Clubs wäre Berlin nicht was es ist. Clubs gehören zur Speerspitze der Gentrifizierung und sind zugleich oft ihre ersten Opfer.

Cropped 1 amerika haus drau en
© David von Becker

Tue 12.11.2019 19:00
C/O Berlin / Amerika Haus, Berlin
6,00 € - 10,00 €

Mit Klaus Lederer . Senator für Kultur und Europa in Berlin
Pamela Schobeß . Clubcommission & Clubbetreiberin
Dimitri Hegemann . Kulturschaffender, Raumpionier, Gründer Tresor Club, Berlin
Moderation . Ulrich Gutmair . taz Berlin
Ticket 10/6 Euro (inkl. Ausstellung) . Erhältlich online (zzgl. VVK-Gebühr) und bei C/O Berlin

Ohne seine Clubs wäre Berlin nicht was es ist. Clubs gehören zur Speerspitze der Gentrifizierung und sind zugleich oft ihre ersten Opfer. Seit den 1990ern ist das Problem bekannt, das Bewusstsein der Politik ist erst in den vergangenen zehn Jahren gewachsen. In den 1980er-Jahren beschrieb der Begriff "Kreuzberger Mischung" ein erfolgreiches Konzept, um das gedeihliche Nebeneinander von Leben, Wohnen, Gewerbe und Kultur zu garantieren. Brauchen wir eine Berliner Mischung, damit die Stadt auch in Zukunft ein kreatives Labor bleibt? Was kann Politik konkret tun, um Clubs in der Innenstadt zu erhalten?

Das Gespräch mit Klaus Lederer, Pamela Schobeß, Dimitri Hegemann und Ulrich Gutmair findet im Rahmen der Ausstellung No Photos on the Dance Floor! Berlin 1989—Today bei C/O Berlin statt.