FOTO: © @ Cordia Schlegelmilch

HELMUT LÄDT EIN: Historische Führung im silent green Kulturquartier

TAGESTIPP Helmuts-List-Berlin

Die schönsten Einladungen gibt es von uns und nur zu gewinnen: Tauche einen Abend mit uns in einen der denkwürdigsten Orte der Stadt ab. Das denkmalgeschütze Gebäude dient heute als Kulturquatier und ist ein echter Geheimtipp. HELMUT führt euch durch die heiligen Hallen und gewährt einen Blick hinter die Kulissen zwischem ehemaligen Krematorium und Aufnahmestudio.

Das sagt der/die Veranstalter:in:

silent green HISTORISCHE FÜHRUNG Das ehemalige Krematorium Berlin-Wedding gehört zu den denkmalgeschützten Gebäuden in Berlin und spiegelt die Stadtgeschichte auf einzigartige Weise wider. Zwischen 1909 und 1910 als erstes Krematorium der Stadt erbaut, zeugt das Gebäude seit über einem Jahrhundert vom Wandel der Bestattungskultur in Deutschland. Als das leer stehende Gebäude vom Berliner Senat zum Verkauf ausgeschrieben wurde, erhielt das silent green Kulturquartier Anfang 2013 den Zuschlag. Nach einer umfassenden Sanierung durch silent green (2013–2015), in enger Zusammenarbeit mit dem Berliner Denkmalschutz, hat das unabhängige Projekt hier seine Heimat gefunden. Das silent green Kulturquartier ist ein neuer Veranstaltungsort und ein unabhängiges Projekt. In privater Trägerschaft versteht sich das 2013 gegründete Kulturquartier als geschützter Raum, in dem gedacht, geforscht und experimentiert werden kann. Im Mittelpunkt steht dabei ein formenübergreifendes Arbeiten: Grenzen einzelner künstlerischer Disziplinen sollen verschoben werden, um sie zu neuen, hybriden Formen zu verknüpfen. Als freie Spielstätte und unabhängiger Standort für Kunst und Kultur nutzt das silent green seine Veranstaltungsflächen jedoch nicht nur für eigene Projekte, sondern öffnet diese auch für die Projekte Dritter. Auf diese Weise soll ein Ort der übergreifenden Begegnung und Teilhabe entstehen, in dem sich Netzwerke und Kommunikationsräume zwischen Praxis und Theorie, Forschung und Anwendung, Produktion und Präsentation bilden können. Ziel ist, in Berlin-Wedding eine nachhaltige kreative Infrastruktur aufzubauen, die fest in der Nachbarschaft verankert ist und zugleich kultureller Anziehungspunkt über den Bezirk hinaus ist. ÜBER HELMUT LÄDT EIN: Ab und zu blicken wir zusammen mit unseren Partner*innen, befreundeten Künstler*innen und Macher*innen hinter die Kulissen. Ursprünglich entstanden als Team-Ausflug haben wir uns überlegt, dass es noch viel schöner wird, wenn wir euch - unsere Community - dazu einladen. Zuletzt hat uns bspw. der Fotograf Tobias Zielony durch seine Ausstellung in der Galerie KOW geführt, Christian vom Funkhaus Berlin durch die beeindruckenden Aufnahmestudios und Katakomben des historischen Gebäudes und die Compagnie Sasha Waltz in ihre Kostüme eingeführt.

Location

Hol dir jetzt die ASKHELMUT App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Berlin!