Default image

Retrospektive Frank Capra

YOU CAN'T TAKE IT WITH YOU Frank Capra USA 1938 35 mm OmU 127'

Default image

Sa 15.06.2019 19:30
OmU
Babylon, Berlin

Aus der Reihe "Retrospektive Frank Capra", Eröffnung mit einer Einführung von Gary Vanisian (Filmkollektiv Frankfurt):

Der Titel des gleichnamigen Bühnenstücks von Moss Hart und George S. Kaufman ist auch das Leitmotiv von Frank Capras Adaption: "Man kann nichts mitnehmen." Der Film ist ein Hohelied auf den gegenwärtigen Augenblick und die Kostbarkeit des Lebens und preist die Verspieltheit, den Nonkonformismus und die Freiheit, das zu tun, wonach einem der Sinn steht, fern von Rentabilitätsdenken und Arbeitszwängen. Das erste "Hippie Movie" nannte Frank Capra rückblickend YOU CAN’T TAKE IT WITH YOU, das in einer selten leichten Art Kritik an einem kapitalistischen System artikuliert, in dem die Menschen meist nicht mehr sind als ein Rädchen im Getriebe, und in einer einzigartigen Mischung aus Warmherzigkeit, Witz und Engagement eine Utopie aufscheinen lässt. Martin Vanderhof (Lionel Barrymore) kehrt eines Tages auf dem Weg zur Arbeit um und widmet sich seither nur noch dem, was ihm sinnvoll erscheint und Spaß macht. Freunde und Familie ermuntert er mit einem Zitat aus dem Matthäus-Evangelium, das Gleiche zu tun: "Seht die Lilien auf dem Felde … Sie säen nicht, sie ernten nicht und der liebe Gott nährt sie doch." So wird in dem großen, offenen Haus gemalt, getanzt, musiziert und mit Explosivstoffen hantiert. Kompliziert wird es, als sich Vanderhofs Enkelin Alice (Jean Arthur) in Tony (James Stewart), den Sohn des Wall-Street-Magnaten A.P. Kirby (Edward Arnold), verliebt. Der benötigt für die Expansion seiner Rüstungsfabrik das Vanderhofsche Grundstück.

Programmübersicht: http://www.arsenal-berlin.de/kino-arsenal/programm/einzelansicht/article/6362/2796.html


Quelle: Cinemarketing

Babylon

Programm

Rosa-Luxemburg-Str. 30, 10178 Berlin

030242 59 69

www.babylonberlin.de