Blurred img 6784

You are not the hero of this story

Schauspiel, Schauspiel

Cropped img 6784
Nils Tammer

Wed 29.05.2019 20:30
Maxim Gorki Theater, Berlin

»Heute ist alles, was Männer tun, sagen, fühlen oder denken, falsch – weil sie dem falschen Geschlecht angehören« Jens Jessen über die #metoo Debatte

Auf der Suche nach den Haupt- und Nebenrollen im Drama der Geschlechter kehren die Regisseurin Suna Gürler, der Autor Lucien Haug und fünf Schauspieler*innen, u.a. des Exil Ensembles, an den Ursprung der Erzählung zurück: Adam, der Erste, die Hauptfigur schlechthin, tritt auf. Alles, was er tut, verursacht Aufmerksamkeit. Er würde sich gerne dagegen wehren, der Erleider und Verursacher von allem zu sein. Doch was hat dieses Ur-Bild eines Mannes noch mit den Figuren zu tun, denen wir heute begegnen? Dazu interviewt das Team echte Männer und befragt sie zu ihren Erwartungen, Ängsten und Hoffnungen.

Während viele Männer sich auf eine offene Diskussion über Rollenbilder freuen, bezeichnen einige Meinungsmacher #Me-Too als Hexenjagd gegen Männer. Die meisten bleiben stumm, obwohl es doch auch um sie geht. Wollen sie einmal nicht die Hauptrolle einer Geschichte spielen? Wer wird eigentlich gesehen und gehört? Wer spricht für wen? Wer ist Opfer und wer Täter? Und wer ist keines von beidem?

Eine Produktion des Exil Ensembles und des Maxim Gorki Theaters, gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes, die LOTTO-Stiftung Berlin, die Stiftung Mercator und die Senatsverwaltung für Kultur und Europa

Aufführungsrechte Suna Gürler & Lucien Haug.

Foto: Esra Rotthoff


Source: Berlin Bühnen

Maxim Gorki Theater

Program

Am Festungsgraben 2, 10117 Berlin

+493020221-115

www.gorki.de