Blurred 4ef9962d 2d07 4b42 b16a eca57eb6b89e

Samurai. Pracht des japanischen Rittertums.

Eiserne Disziplin und Kühnheit, unermessliche Loyalität, aber auch Intriganz und Gewalt machen den Mythos der Samurai so imposant. Die hochkarätige Sammlung zeigt mehr als 100 Exponate. ASK HELMUT

Cropped 4ef9962d 2d07 4b42 b16a eca57eb6b89e
© Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung

Mon 13.05.2019 10:00 – 20:00
Kunsthalle München, Munich
7,00 € - 18,00 €

Die Samurai haben über Jahrhunderte die Geschichte Japans geprägt – sowohl als Krieger, als auch politische Elite. Ihr Mythos erzählt von Tapferkeit und Disziplin, von Loyalität und nobler Selbstaufopferung – aber auch von Verrat, Intrigen und erbarmungsloser Gewalt. Ihre mit höchster Handwerkskunst aus edlen Metallen und kostbaren Stoffen hergestellten Rüstungen waren nicht nur wirkungsvolle Schutzpanzer, sondern auch eindrucksvolle Statussymbole.

Die Frage, die sich meisterhaft durch die Sammlung zieht, lautet: "Was macht einen Mann zum Krieger?" Der Samurai besaß Waffen, beherrschte Kampftechniken und lebte nach hohen ethischen Wertmaßstäben. Doch das Kennzeichen seines Erscheinungsbilds stellte jedoch vor allem eins dar: seine Rüstung. Die Qualität einer Rüstung entschied über Leben und Tod. Sie musste nicht nur Schutz bieten, sondern auch Bewegungsfreiheit und – insbesondere – Identifizierbarkeit im Getümmel einer Schlacht. Bis heute veranschaulicht sie auf faszinierende Weise, mit welchen Mitteln sich der Samurai im Wechselspiel von Angriff und Verteidigung im Kampf behauptete: Meisterhaft verarbeitete Metalle, Leder, Holz, Lack und Stoffe gewährten materiellen Schutz.

In fast 3 Dekaden hat das Ehepaar Ann und Gabriel Barbier-Mueller eine beeindruckende, wertvolle Sammlung an Samurai-Rüstungen sowie Helme und Masken, Pferdeausrüstung und Waffen aus dem 13. bis 19. Jahrhundert zusammengetragen, die nun erstmals in Deutschland präsentiert wird. Anhand von mehr als 100 Exponaten lässt die Ausstellung die absolut einzigartige Geschichte des japanischen Rittertums lebendig werden.

Gabriel Barbier-Mueller erklärt, "Diese Sammlung entstand aus meiner Faszination für die Verbindung von Kunst und Kriegsausrüstung, die schier grenzenlose Kreativität der Objekte und die Ästhetik, die diesen kultivierten Kriegern eigen war."


Kunsthalle München

Program

Theatinerstraße 8, 80333 Munich

+49 (0)89/224412

www.kunsthalle-muc.de