Blurred f6b319c7 8829 45ff 8ec5 14862d333d11

Hunger. Peer Gynt

Sebastian Hartmann inszeniert Ibsen. Das passt, denn kaum ein Theaterregisseur untersucht den Menschen auf all seine Facetten so wie er. Sein Ensemble setzt sich mit den extremsten aller menschlichen Gefühlen auseinander. Begehren, Wut und Gier – es geht tief unter die Haut in diesem Stück. ASK HELMUT

Cropped f6b319c7 8829 45ff 8ec5 14862d333d11
Arno Declair

Sa 11.05.2019 19:00
Deutsches Theater, Berlin
10,00 € - 42,00 €

Sebastian Hartmann ist der große Menschenerkunder unter den deutschsprachigen Theaterregisseuren der Gegenwart. Und ein Romantiker dazu, dessen Inszenierungen sich stets auf die Suche begeben: nach einer Begegnung mit denjenigen Kräften, Entäußerungen und Abgründen, die unsere Existenz prägen und unserer Ratio entgehen. Nach Berlin Alexanderplatz, Gespenster und Ulysses begeben sich Sebastian Hartmann und sein Ensemble nun auf eine Reise hinaus in die Welt, die zugleich eine Reise ins Innerste des Menschen ist, auf den Spuren des Begehrens, der Gier und eines Hungers, der heute ein anderer sein mag als bei Hamsun und Ibsen, aber ebenso wenig zu stillen ist.

https://www.youtube.com/watch?v=jXMN_teplBc


Quelle: Berlin Bühnen

Deutsches Theater

Programm

Schumannstr. 13 a, 10117 Berlin

+49302-844-1225

www.deutschestheater.de