Blurred etb2

ExpLoRE

Schauspiel, Performance

Cropped etb2

Sun 28.04.2019 14:00
English Theatre Berlin, Berlin

Das ExpLoRE-Format eröffnet das Expat-Expo-Festival und widmet sich Newcomern, kürzeren Aufführungen und Work-in-Progress-Arbeiten. Verbringen Sie doch den ganzen Nachmittag bei uns: Zwischen sechs verschiedenen Aufführungen gibt es fantastisches Essen, luxuriöse Trankopfer und großartige Musik von internationalen, in Berlin lebenden Musikern.

---------------------------------------------

PROGRAM:

The Intervention of Loneliness
Interaktive Performance

Wir haben das Zeitalter der Einsamkeit betreten. Social Media, moderne Arbeitswelt und urbaner Lifestyle führen zu einem System, in dem Einsamkeit alltäglich ist und zwar auf einem globalen Level. Die interaktive Performance „The Intervention of Loneliness“ lädt das Publikum ein, einen Ort zu schaffen, an dem Einsamkeit stattfinden kann. Kann Einsamkeit von einer Ursache des Leidens zur Quelle der Stärke werden?

Konzept und Performance: Ming Poon
(Singapore/The Netherlands)

-----------------------------------------------

Banana Pride™
Theater

„Banana Pride™“ ist eine Party. Es ist Übertreibung. Eine übertriebene Party. Es ist eine Farce mit Bruchstücken von Musik, Tanz, Klischees und Stereotypen. Es ist eine Seifenoper. Es ist Kabarettabend ebenso wie glamouröse Tragödie. Ein Bewerbungsgespräch, eine Provokation. Es ist ein politischer Akt, ein feministischer Akt, eine Feier, eine Nacht des Karnevals. „Banana Pride™“ ist ein Manifest.

Regie: Kysy Fischer (Brazil), Dramaturgie: Paola Pilnik (Brazil), Performance und Umsetzung: Kysy Fischer, Rafaella Marques (Brazil), Paola Pilnik and Teija Vaittinen (Finland)

-----------------------------------------------

Text Roulette
Interaktive Performance

Manchmal ist es schwierig die richtigen Worte zu finden. Gibt es etwas, das du dringend loswerden möchtest? Vielleicht möchtest du deinen Schwarm wissen lassen, dass du nicht aufhören kannst, an ihn zu denken, deine*n Mitbewohner*in, dass (ihr)* sexy Rollenspiel viel zu laut ist oder deine Mutter, dass du ihr neues Tattoo nicht leiden kannst. Wenn du nicht weißt, wie, dann spiel doch eine Runde Text Roulette und lass Finn O’Branagáin die richtigen Worte für dich entwerfen. Und dann entscheide dich, ob du sie versenden, speichern, löschen oder auf ein Zeichen warten möchtest. Mach mit oder beobachte aus der Sicherheit des Zuschauerraums wie sich alles entwickelt. Anmeldung unter: tinyurl.com/textroulette

Idee und Performance: Finn O’Branagáin (Australia), Operator Bronwyn Miller (Australia), Design: Clare Testoni (Australia), Komposition: Tom Hogan (Australia), Sound-Design: Nathan Jamieson (Australia), Dramaturgie: Alexa Taylor (Australia)

-----------------------------------------------

Solar Treshold

“Solar Threshold” verwendet Lust, Sinnlichkeit und Spiritualität zur Entkolonisierung des Körpers. Die Vibrationen der Stimme kreieren einen Tempel aus Klang und Bewegung in dem Vorstellungen von Lust, Sinnlichkeit und Spiritualität miteinander verschmelzen. Rituelles Singen wird mit Reggaeton verwoben, um neue
Räume entstehen zu lassen, in denen neue Körper / Entitäten / Identitäten erscheinen.

Konzept und Performance: Maque Pereyra (Bolivia), Kostümbild: Paola Bascón (Bolivia) und Maque Pereyra, Sound-Design: Mars Dietz (USA), Dramaturgische Unterstützung: Verena Melgareio (Germany/Boliva), Licht-Design: Hanna Kritten Tangsoo (Estonia/Germany), Zeichnungen: Lucia Ramirez (Bolivia), Fotografie: Gisela Zárate (Colombia)

-----------------------------------------------

Salvation (Glitter Doesn't Care I'm a Boy)
Musiktheater

Das Science-Fiction-Drag-Ritual ist die experimentelle Beschwörung einer andauernden Verbreitung von Sehnsüchten. Diese Sehnsüchte beruhen auf Visionen und Fantasien, die Shlomi Moto Wagner seit seinem dritten Lebensjahr hat. Untersucht werden Transformationen, Mutationen und Re-Manifestierungen der Vorstellung vom Sein, der Sinnlichkeit des körperlichen Daseins, der Politik des Körpers sowie der Poesie einer gemeinsamen körperlichen Erfahrung. Alle Körper sind willkommen, Partizipation des Publikums erwünscht.

Konzept und Performance: Shlomi Moto
Wagner (Israel)

-----------------------------------------------

Poseur
Performance

Magst du es zu beobachten oder beobachtet zu werden? Sie genießt das Gefühl deines Blicks.

Elle Peril ist eine Betrügerin. Elle Peril ist eine Identitätskrise. Elle Peril ist die wahrhaftigste Lüge, die sie je erzählt hat.

Als ein Mädchen aus den USA einem abscheulichen Verbrechen zum Opfer fällt, zieht es, einem Impuls folgend, nach Berlin und erfindet ein fiktionales Leben, um mit den traumatischen Folgen fertig zu werden. Inspiriert von den autobiografischen Erfahrungen der Performancekünstlerin und Dichterin Lena Chen, erforscht „Poseur“ die Macht und die Gefahr eines Lebens als Frau im Auge der Öffentlichkeit.

Konzept, Text und Regie: Frederika Tsai (Taiwan/Germany), Konzept, Text und Performance: Lena Chen (China/USA), Musik: Alex Weber (Germany), Illustration und Animation: Lucas Paixao (Brazil), Video-Design: Elfie Wu (Taiwan/Germany), Fotografie: Edward Isais (USA)


Source: Berlin Bühnen

English Theatre Berlin

Program

Fidicinstraße 40, 10965 Berlin

030 -691-1211

etberlin.de