Blurred 53bad745 81fc 416b 99cf 46464e5a7c5f

RECYCLE - Berlin's finest Drum'n'Bass: HOSPITALITY BERLIN

Musik

Cropped 53bad745 81fc 416b 99cf 46464e5a7c5f
.

Sa 13.04.2019 23:59
Gretchen, Berlin
10,00 € - 15,00 €

BOX1:
S.P.Y (Hospital/UK)
London Elektricity (Hospital/UK)
Metrik (Hospital/UK)
Survey (Invisible/Recycle/D)
N'Dee (Recycle/D)
MC Jamie White (Recycle/D)

BOX2:
Kalle Kuts (Metrosoul/G.I.Disco/D)

*Presale 10 €/13 € plus fee * Box Office 15 €*

Hospitality: High-Quality-D'n'B am laufenden Band

Hospitality ist zurück in seinem Berliner Wohnzimmer – und wir haben wieder drei sehr sympathische Acts für euch. Der in Brasilien geborene Carlos Lima aka S.P.Y ist ein absoluter Top-Produzent und DJ aus Leidenschaft. Inzwischen hat er einen Exklusiv-Vertrag auf Hospital Records, auf dem im Jahre 2012 sein erstes Album „What The Future Holds“ erschien. Mit seinen Alben „Back To Basics Chapter One / Two“, dem „Hospital Mixtape: S.P.Y” und zahlreichen EPs bleibt er sich und seinem Sound treu – so wundervolle Trademark-Basslines gab’s zuletzt wahrscheinlich nur bei Dillinja. Egal ob als Produzent oder als DJ – S.P.Y. muss man fühlen, denn er ist richtig gut. Seine Sets sind voller schöner, orchestraler aber auch dunkler Tunes, die musikalisch immer wieder zu seinen Wurzeln zurückkehren.
Heute stellt er uns sein neues Album vor: "Dubplate Style" heißt das gute Stück. Hier präsentiert S.P.Y 15 Heavyweight Tracks, die die Wurzeln des Jungle feiern - denn da begann S.P.Y's Drum'n'Bass Reise ursprünglich.

London Elektricity aka Tony Colman steckte 1996 mit seinem Partner Chris Goss sämtliche Energie in ein Label, was als Hospital Records jedem Musikliebhaber ein Begriff sein dürfte. Nach den Studio-Alben „Pull The Plug“ (1999), „In The Waiting Room“ (2002) „Billion Dollar Gravy“ (2003) und „Power Ballads“ (2005) erschien im Jahre 2006 mit „Live At The Scala“ eine DVD-Werkschau über eines der besten und beeindruckendsten Live-Band-Projekte. Nachdem im Jahre 2008 der von Tony Colman produzierte Longplayer „Syncopated City“ einen Einblick in seine brillante Songwriter-Seele gewährte, holte er sich im Jahre 2011 für sein Album „Yikes!“ die schwedische Künstlerin Elsa Esmeralda ins Studio, die das Klangbild des Gesamtwerks sehr deutlich beeinflusste. Geprägt von lockeren Drums, zeitlosen Piano-Klängen und verträumten Hintergrund-Elementen ist auch die letzte LP „Are We There Yet?” (2015) ein Meisterstück. Als DJ genießt es Tony, sich mit einem langem Set im Club zu entfalten.

Metrik ist ein Vertreter der jüngeren Generation von aufstrebenden Künstlern in Sachen Drum’n’Bass. 2006 gelang ihm seine erste Veröffentlichung eines Remixes von Jesper Dahlbacks „Murder Was The Bass“. Richtig bekannt wurde er ein Jahr später mit seinem grandiosen Track „Your World“, welcher nicht nur bei Beatport zur Nr.1 der Downloads des Monats avancierte, sondern auch ein Signing für Futurebound’s Label Viper Recordings nach sich zog. Tracks wie „Stranger“, „Moving On“ und vor allem „Technicolour“ setzten die Erfolgsserie Metriks 2008 fort. Seinen Backkatalog - bestehend aus Releases bei Labels wie Viper Recordings, Spearhead und Shogun Audio - hat er im Jahre 2012 exklusiv in die Hände von Hospital Records gegeben. Sein Debüt-Album „Universal Language“ besticht durch eine perfekte Produktion, ausgefeiltes Songwriting und frische Sounds genau wie der Nachfolger „Life/Thrills”.

Gemeinsam mit Survey, N’Dee & Jamie White gibt’s heute bei uns Drum’n’Bass für die Seele. Kontrastprogramm in Form von Soul, Funk und Hip Hop gibt es in Box2 von Kalle Kuts.

https://soundcloud.com/spydnb
https://soundcloud.com/londonelek
https://soundcloud.com/metrik
https://soundcloud.com/surveybeats
https://soundcloud.com/smoothctrl
https://soundcloud.com/kallekuts



Diesen und ähnliche Events findest du hier


Gretchen

Programm

Obentrautstr. 19-21, 10963 Berlin

+49302-592-2702

www.gretchen-club.de


Mehr an diesem Tag

Alle Event-Empfehlungen an diesem Tag anzeigen