FOTO: © Sinje Hasheider

Der goldene Handschuh

TAGESTIPP Ah_Stage

Heinz Strunks düsterer Kiez-Roman entwickelt auch auf der Bühne einen Sog, der einen hinein saugt in das verruchte und gefährliche St.Pauli. Mittlerweile von Fatih Akin auch auf die große Leinwand gebracht.

Das sagt der/die Veranstalter:in:

In der Vierundzwanzigstundenkaschemme »Zum Goldenen Handschuh « auf St. Pauli tummelt sich die unterste Unterschicht, die infernale Nachtwelt Hamburgs. Unter ihnen Fritz Honka, der hier die geschundenen Seelen aufgabelt, die später seine Opfer werden. „Er stellt sich eine andere Welt vor, in der er selbst jung und gesund und sein Atem angenehm ist und er einer nach Rosen duftenden Frau mit reiner Haut, schönem Gebiss, einem makellosen Körper den Himmel auf Erden bereitet. Ein katastrophales Glücksverlangen überfällt ihn. Er hofft auf ein Wunder, aber das tut er ja die ganze Zeit schon.“ Heinz Strunk hat einen preisgekrönten Roman über den Altonaer Frauenmörder Fritz Honka geschrieben. Studio Braun – alias Jacques Palminger, Rocko Schamoni und Heinz Strunk – werden die monströse Geschichte in einer Revue aus Alkohol, Sex, Elend und Verbrechen auf die Bühne hieven. https://www.youtube.com/watch?v=HZJWS00TfWY

Hol dir jetzt die ASKHELMUT App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Berlin!