Blurred 34e73d8d 60b6 452b afb6 fab4ee872f30

Vivian Maier - In her own hands.

Kunst

Cropped 34e73d8d 60b6 452b afb6 fab4ee872f30
Vivian Maier, New York, 1952–59 ©Estate of Vivian Maier, Courtesy of Maloof Collection and Howard Greenberg Gallery, NY

Sa 27.10.2018 12:00 – 18:00

Freier Eintritt



LANGE NACHT DER FOTOGRAFIE
Eintritt frei, Ausweis erforderlich

VERNISSAGE: Dienstag, 25.09., 19:30

21.30 Uhr Filmvorführung Finding Vivian Maier
USA 2013, 81 Min. OmU, Dokumentarfilm von John Maloof & Charlie Siskel

Die faszinierende Geschichte um das fotografische Werk von Vivian Maier findet eine Fortsetzung. Seit der ersten Ausstellung 2015 im Willy-Brandt-Haus wurde ihr Œuvre weiter erforscht.
2009 schlug die Entdeckung des Werks von Vivian Maier hohe Wellen und begeisterte die Fotoszene und die Öffentlichkeit zugleich. Dabei hat Vivian Maier vermutlich niemandem ihre über 150.000 Aufnahmen je gezeigt und einen Großteil ihres Werkes selbst nie gesehen.

Postum und gleichsam über Nacht wurde Vivian Maier zu einer bedeutenden amerikanischen Foto-grafin des 20. Jahrhunderts. Sie wird in einem Atemzug genannt mit Henri Cartier-Bresson, Robert Frank, Lee Friedlander oder Diane Arbus. Tatsächlich wirken viele ihrer seit den 1950er Jahren in den Straßen von New York und Chicago entstandenen Arbeiten wie unmittelbare Klassiker. Mit ihrem Ge-spür für den Moment und ihren souveränen Kompositionen gebührt Maier einen Sitz im traditionell männlich dominierten Olymp der Street Photography.

Ausstellung vom 26. September 2018 bis 6. Januar 2019
Dienstag bis Sonntag 12 bis 18 Uhr | Eintritt frei | Ausweis erforderlich


Willy-Brandt-Haus

Programm

Wilhelmstr. 140, 10963 Berlin

Wähle einen Tag


M
D
M
D
F
S
S

Dezember 2018
11
12
13
14
15
16
18
19
20
21
22
23
27
28
29
30

Januar 2019
2
3
4
5
6


Mehr an diesem Tag