Blurred e1da0a21 b4e8 4ec0 b8dd 2e1ea43e45df
Tagestipp

Heppel & Ettlich Eröffnungsfestival

Das kleine Theater erstrahlt im neuen Glanz und was würde da besser passen als ein Eröffnungsfestival? Von Folk-Jazz über Indie-DJ, bis hin zu bayerischen Akkordeonspielern, das Festival ist ebenso besonders wie das Hebel und Ettlich. ASK HELMUT

Cropped e1da0a21 b4e8 4ec0 b8dd 2e1ea43e45df
© Annette Granados Hughes

Sa 15.09.2018 15:00

Freier Eintritt


Hallo München & Friendz! Am 15.09 eröffnet das altbewährte Heppel & Ettlich endlich in neuem Gewand. Es wird ein wunderbares Festival mit großartigen Künstlern, die gleich mal das neue Zeitalter mit Pauken, Trompeten und Syntheziser einläuten sollen.
Und das Beste: EINTRITT FREI, Yeah!

Zum Line-Up:

Hochzeitskapelle (Folkloristisch-elegischer Rumpeljazz):

Anlässlich einer Eheschließung 2012 gegründet, kommen die fünf Musiker stilistisch teils aus sehr unterschiedlichen Ecken. Sie machen mit zwischen München, New Orleans und Trinidad gefundenen Lieblingsstücken das, wofür die Musik wohl ursprünglich geschaffen wurde: SPIELEN im besten Wortsinn, und das mit großer Intensität, Vertrautheit und Freude. (Label: Gutfeeling Records)

Maxi Pongratz von Kofelgschroa (Akkordion-Folk):

Maxi Pongratz lebt in Obergiesing und Oberammergau. Er ist Akkordeonspieler, Sänger und Liedschreiber der Band Kofelgschroa. Gerade arbeitet er an seinem ersten Solo-Album, das 2019 erscheinen soll. (Label: Trikont)

Das Lunsentrio (Post-NDW):

Das Lunsentrio ist eine der allermerkwürdigsten Gruppen der Musikgeschichte überhaupt. Auf des Trios Debüt–Album drehte sich alles um's Schlafen, genauer gesagt um das im-Bett-bleiben. Einen Zustand, den der in Berlin lebende Künstler und Dichter Hank Schmidt in der Beek in seinen Versen lustigerweise live mit einer ähnlich ausgeschlafenen Vehemenz verteidigt, wie ein Jimmy Pursey seine Gassenhauer. Aus London kommt schließlich auch die Musik: Seb–I ist als Dub-Producer u.a. für LaBrassBanda nun ja kein Unbekannter, hier spielt er Schlagzeug und mehr. Und mit Nick McCarthy – Keyboarder/Gitarrist und beste Hälfte von Franz Ferdinand/FFS – geht es nun einer, der das Spielen in Stadien vor zig-Tausender Publika gewohnt ist, mal ganz gemütlich an. (Text: Pico Be) (Label: Problembär Records)

joasihno Mobile Disco (Experimental Robot Electronica):

Cico Beck (Aloa Input, the Notwist) und Nico Sierig sind zurück mit einem speziellem „in the box“ Set ihres regulären „Joasihno“ Setups.
Komplett verbaut in einem Koffer wurde diese kleine, komplett batteriebetriebene, „Mobile
Disko“ für das Musizieren auf der Straße gebaut und zeigt alle Teile der Musik von Joasihno:
Robotor-Instrumente, Klanginstallationen, analoge Synthesizer, Weltmusik-Percussion und
Laptop-Musik.
Joasihno’s Musik ist inspiriert von experimentellen Pionieren wie Mort Garson und der
Melancholie der Kraut-Elektronika, mit Interesse an der zeitgenössischen Musikproduktion
und in großer Bewunderung der Kanons von Moondog und den Patterns von Steve Reich.
Psychedelische Maschinen-Straßenmusik aus München. (Label: Alien Transistor)

Angela Aux (Weird Folk)

Angela Aux reduziert sich auf seiner aktuellen Platte „Wrap Your Troubles In Dreams“ auf die Essenz des Folk-Sounds der 70er und schafft ein nachdenkliches, dichtes Stück textorientierter Musik.
Angela Aux ist ein Künstler der Gegensätze, ein Künstler des Spiels mit der Identität, ein Shape-Shifter. Er balanciert zwischen Wu-Tang-Shirt und Mädchen-Perücke, zwischen Haiku und Dostojewski. Ein Kopf der zu viel fassen kann um nur eine grade Linie zu verfolgen – und Angela Aux ist ein Songwriter der den Namen noch verdient, ein Textmensch, ein übervolles Notizbuch, ein Dichter der alten Schule, aufsaugend und ausspuckend, zu sensibel für all den Scheiß da draußen, zu energiegeladen um sich ihm nicht zu stellen. (Label: Millaphon Records)

Flux Bikes (Experimental Soundscapes):

Mit Synthesizer, Flöte, Saxophon, Klarinette, Gitarre und Trommel ist Rob Frye aus Chicago in Bands wie Bitchin’ Bajas, Cave und El is theSound of Joy präsent.
Mit Flux Bikes spielt er sein Fahrrad als Instrument: Seine
Performance beginnt vor dem Konzert, er ist mit dem Fahrrad unterwegs zu seinem Konzert und experimentiert weiter mit Dynamik, Poly-Rhytmen und Loops. Die Reifen erzählen von der Reise zwischen Melodie, Noise und sound intervention. Nach Amerika und Spanien folgt nun Deutschland.

Und neu im Line-Up

Pacifico Boy (Screamin Word)

Talkmusic. Street Art. Beat & Lyrik. Kamerakino und Das Weiße Pferd. Bare Erscheinungen und proletarische Skizzen.

DJs twoisaparty.:

Zwischen Bilderbuch, Mando Diao, Two Door Cinema Club und Portugal. The Man findet sich immer noch Platz für deine neue Lieblingsband!

Egal ob der knarzende Indie-Gassenhauer, der neue FM4-Hype oder der Remix eines lang vergessenen Hits - twoisaparty schaffen den Bogen zwischen Altbewährtem und Neuem und zimmern das Ganze wie aus einem Guss auf die Tanzfläche.

Stationen für ihre ganz eigene Form der Indie-Disko waren in den vergangenen Jahren das Atomic Café in München, das Rosi's in Berlin, der Keller Klub in Stuttgart oder das Utopia Island Festival in Moosburg.


Diesen und ähnliche Events findest du hier


Heppel & Ettlich

Programm

Feilitzschstr. 12, 80802 München

089/181163

www.heppel-ettlich.de


Mehr an diesem Tag