FOTO: © Tony Clark, Chinoiserie landscape, 1988, courtesy Murray White Room, Melbourne

Project Space Festival: 11m2

TAGESTIPP Ah_Art

Das sagt der/die Veranstalter:in:

Australian painter Tony Clark presents drafts for a hypothetical Villa Sino-Turco-Romana. Employing an ironic and critical exploration of exoticism, installing Chinoserie alongside Turquerie, Clark establishes the cross-cultural bridge built between Australia and Germany. He thereby acknowledges the cultural impact of immigrant groups on immigration societies. The Villa brings into perspective the affluence a culture achieves, opening up to what might be perceived as “foreign,” only to ultimately recognize it as its own multifaceted identity. Australian dancer Shelley Lasica uses the Villa as her stage for her performance, Represent, making the paintings and their subjects her partners in dialogue.

16:00 – 22:00, performance every 2 hours
Duration per performance: 30 minutes

--

Der australische Maler Tony Clark stellt Entwürfe für eine hypothetische Villa Sino-Turco-Romana vor. Unter Indienstnahme eines ironisch, kritischen Exotismus, der sowohl Chinoiserien als auch Turkismus bemüht, wird in einem interkulturellen Brückenschlag zwischen Australien und Deutschland, die Anerkennung von kulturellen Einflüssen von Einwanderergemeinschaften auf die Einwanderungsgesellschaft zum Thema. Die Villa öffnet den Blick für den Reichtum einer Kultur, die sich dem “Fremden” öffnet um es schließlich in neuer Form als das facettenreiche Eigene wiederzuerkennen. Die australische Tänzerin Shelley Lasica macht die Villa zu ihrer Bühne für ihre Tanzperformance, Represent, in der sie die Malerei und deren Inhalte zum Dialogpartner nimmt.

Location

11m2 , Berlin

Hol dir jetzt die ASKHELMUT App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Berlin!