FINK (SUPPORT: ÄTNA)

TAGESTIPP Helmuts-List-Berlin

Irgendwas zwischen den Foals und Coldplay, doch nur viel intimer und so ganz ohne Stadion. Sanfte Gitarrensounds, treibende Klänge und eine zarte Stimme, die den ganzen Raum einnimmt. Eine Prise Herzschmerz, Anerkennung und Leidenschaft. Hachja. HELMUT setzt dich auf die Gästeliste für dieses Ausnahmekonzert. Mastercard fährt dich im schicksten Schlitten der Stadt hin.

Das sagt der/die Veranstalter:in:

Resurgam – übersetzt aus dem Lateinischen bedeutet das “Ich werde auferstehen” – ist das brandneue Album von Fink: in UK geboren und in Berlin zuhause, ist Singer-Songwriter/ Musiker Fin Greenall die Basis der Band, zu der sich Tim Thornton an Schlagzeug und Gitarre und Guy Whittaker am Bass gesellen. Der Titel ist der lateinischen Inschrift eines Gemäldes in einer Kapelle in Greenalls Heimat Cornwall entlehnt. Aufgenommen mit Produzenten-Legende Flood (PJ Harvey, U2, Foals, Warpaint, The Killers), repräsentiert Resurgam einen weiteren entscheidenden Fixpunkt für die Truppe, die schon immer bekannt war für ihre kühne musikalische Bandbreite und ihre internationale Reichweite (samt ihrer immens gefeierten und innovativen Livetouren). Resurgam ist Finks jüngste Veröffentlichung auf dem R’COUP’D Label, das mit Unterstützung von Ninja Tune geschaffen wurde: ein Label, dessen kreatives Bündnis mit Fink seit dem Release des noch Turntable-geschwängerten Fresh Produce (2000) und ihrem Debüt als Band, Biscuits For Breakfast (2006), kontinuierlich aufblühte. Wenn Fink nicht unterwegs sind – und das werden sie bald wieder sein, auf einer Europatour mit mehr als 60 bereits gebuchten Konzerten für Resurgam in diesem Jahr, die mehr als 65.000 Menschen in 19 Ländern erreichen wird – ist man oft in Berlin, wo Greenall derzeit lebt. Die Entfernung hat ihn nie besonders von seinen langjährigen Freunden Thornton und Whittaker getrennt: vielmehr wurden sie gemeinsame musikalische Visionäre, die auch feste Teile in Finks Kompositions- und Kreativprozess sind. Das Trio bildet eine feste kreative Einheit mit einem furchtlosen Ansatz, ob sie nun mit konzeptionellem Bühnendesign experimentieren oder klassische Neubearbeitungen mit dem bekannten Royal Concertgebouw Orchestra aus Amsterdam aufführen. Seit Finks erstem Gig, 2005 im ICA in London, gab es über 500 bejubelte Live-Shows mit einer unglaublichen Bandbreite an Schauplätzen. Auf ihrer Tour 2017 werden Fink ein erweitertes dynamisches Line-Up aufbieten, inklusive eines zusätzlichen Drummers/ Perkussionisten.

Location

Hol dir jetzt die ASKHELMUT App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Berlin!