FOTO: © Paul Barrena

#2: Mit Stefano Harney und Fred Moten

Gesprochenes Dialog & Lesung

Das sagt der/die Veranstalter:in:

Ist die explizite Darstellung von Gewalt in antikolonialer Theorie und in der Rassismuskritik reviktimisierend? Welche Form der Sichtbarkeit versteckt sich in kolonialer und industrieller Logistik und in neokolonialen und neoliberalen Strukturen? Die beiden Autoren Stefano Harney und Fred Moten setzen sich in ihren Werken sowohl implizit als auch explizit mit Fragestellungen zu Gewaltformen auseinander. Auch in der zweiten Ausgabe der Reihe “Über Gewalt” wird auf einen Online-Vortrag zum thematischen Einstieg eine Live-Diskussion im HAU folgen. Fred Moten wird per Video zugeschaltet sein.

Location

HAU - Hebbel am Ufer
Stresemannstr. 29
10963 Berlin

Weitere Termine von #2: Mit Stefano Harney und Fred Moten

Hol dir jetzt die ASKHELMUT App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Berlin!

Weitere Tipps für Berlin