Blurred 03d0e9f2 851d 4392 b066 2e8427a8b07b
Tagestipp

Ivan Dorn

präsentiert von ASK HELMUT

Hier setzt einer zum großen Sprung an: In Osteuropa schon gefeierter Pop-Star und Stilikone und auch im Rest der Welt sicher bald nicht mehr zu bremsen. Frisch, mutig und mitreißend. Who wants to have a little bit of fun? ASK HELMUT

Cropped 03d0e9f2 851d 4392 b066 2e8427a8b07b
© Ksenia Kargina

Mi 17.04.2019 19:00 + 2 Termine
Ampere, München
29,90 €

Ivan Dorn ist Sänger, DJ und Producer mit einem schieren Überfluss an schräger Kreativität. Sein extravaganter Modestil – fancy Schuhwerk inklusive – und sein ansteckend positives Charisma haben die europäische Musikwelt entflammt wie ein Buschfeuer.

Sein Debütalbum CO’N’DORN (2011) wurde zur Sensation: die überraschend frischen und eingängigen Pop Hits schafften es quasi über Nacht auf die angesagtesten Parties und mitten ins Herz der jungen russischsprachigen Hipsterszene. Endlich hatten sie einen Künstler, dessen originelle Texte und musikalische Vielseitigkeit ihn zum lang ersehnten Kopf einer neuen Popmusik machte. Sie hatten ihren anbetungswürdigen Popstar.

Doch anstelle einer Neuauflage von radiotauglichen Hits brachte Ivan Dorn mit seinem zweiten Album RANDORN (2014) einen scheinbar willkürlichen und doch organischen und eindrucksvollen Mix aus Genres (Disco, Funk, House, Synthpop) und Einflüssen (Dorn ging beim Promo-Video als Jamiroquai, Freddie Mercury und Pharrell Williams durch) heraus und bewies sich als Geek ebenso wie als stilsicherer Musiker.

2015 in Kiew begonnen, setzte Ivan Dorn die Arbeit an seinem aktuellen und ersten englischsprachigen Album OTD (2017) in Los Angeles fort. Produziert wurde es mit dem renommierten Tontechniker Yossi Shakked (bekannt für die Zusammenarbeit mit Josh Groban und Secret Sky) und von Bob „Bassy“ Brockman, 30 Mal (!!!) nominiert für den Grammy als Produzent u.a. für The Fugees, Toni Braxton, Mary J. Blige und Cee-Lo Green.

Das neue Album bringt die Vielfalt an Sounds und Genres auf eine neue Ebene: schon die erste Single „Collaba“ erntete begeisterte Kritiken und bietet einen frechen lo-fi Hip-Hop mit Anklängen an Aphex Twin und The Prodigy. Und auch der Rest des Albums lässt neben altbekanntem Electronica, Hip-Hop und Jazz durchklingen.

Es ist dieser kraftvolle Mix aus Freiheit im Sound und purer Lebensenergie, der die Musik von Ivan Dorn so anziehend macht – das bestätigen die Millionen Youtube-Klicks und ausverkaufte Shows weltweit.

https://youtu.be/yyIF9jmEb1s



Diesen und ähnliche Events findest du hier


Ampere

Programm

Zellstr. 4, 81667 München

www.muffatwerk.de

Tourdaten






Mehr an diesem Tag

Alle Event-Empfehlungen an diesem Tag anzeigen