STAND WITH UKRAINE – Wie kann ich helfen?

von Matthias

Die Bilder aus der Ukraine sind erschütternd und unbegreiflich. Die Menschen dort brauchen dringend Hilfe, die geflüchteten Menschen hier brauchen dringend Hilfe. Damit wir Münchner:innen uns solidarisch zeigen können, sammeln wir hier Möglichkeiten, wie und wo wir gerade helfen können.

Dazu recherchieren wir weitere Spendenmöglichkeiten, Aktionen und Demos und aktualisieren diesen Artikel. 

 

Spendenkonto der Stadt München

Die Stadt München hat ein Spendenkonto eingerichtet, damit wir Münchner:innen uns mit den Menschen, die in der Ukraine von Krieg und Flucht betroffen sind, solidarisch zeigen können.

Die Kontodaten lauten:
IBAN: DE86 7015 0000 0000 2030 00
Verwendungszweck: "Solidarität Ukraine"

Mit den Spenden werden auch gezielt notwendige Hilfsgüter beschafft. Die Stadt München organisiert dafür einen Transport zu unserer Partnerstadt Kiew. Mehr Informationen dazu gibt es auf den Seiten der Stadt München.

Weitere Geldspenden

Viele Hilfsorganisationen haben Spendenkonten und -möglichkeiten eingerichtet – hier geht es direkt zu den entsprechenden Seiten zur Unterstützung der Ukraine.

Eine Liste wie diese kann selten vollständig sein – lasst uns deshalb gerne wissen, wenn ihr von weiteren Spendenmöglichkeiten wisst, die wir ergänzen können.

 

Sich engagieren

Ihr wollte aus der Ukraine ankommende Menschen ehrenamtlich unterstützen? Dann meldet euch beim Verein Münchner Freiwillige – Wir helfen e. V. unter der E-Mail-Adresse helfen@mfwh.de mit dem Stichwort "Ukraine-Hilfe".


Auf der Seite der Initiative Gastfreundschaft könnt ihr Übernachtungsplätze für Menschen aus der Ukraine anbieten – die Initiative bringt auf diese Weise Suchende und Unterkünfte zusammen!


Gong 96.3, das Kulturzentrum GOROD und der Münchner Verein Heimatstern e. V. holen gemeinsam in den kommenden Tagen mit rund 100 Bussen Mütter, Kinder und ältere Menschen an den Grenzen ab und bringen sie nach München. Wenn ihr die Möglichkeit habt, Menschen bei euch aufzunehmen, registriert euch auf der Seite von Gong 96.3.

Außerdem werden freiwillige Helfer:innen zur Unterstützung der Aktion gesucht – sendet dafür eine E-Mail an info@radiogong.de.


Wenn ihr Raum habt, Menschen bei euch aufzunehmen, könnt ihr euch bei Shelter in Bavaria in die Liste eintragen – bei Bedarf werdet ihr dann kontaktiert:



Demos und Veranstaltungen

In München haben bereits tausende Menschen auf der Straße ihre Solidarität zum Ausdruck gebracht. Hier tragen wir kommende Termine ein:

Donnerstag, 3. März ab 17 Uhr, Odeonsplatz
Weltweite Demonstration von Fridays for Future in Solidarität mit der Ukraine:
"Wir gehen auf die Straßen in Städten, Gemeinden und Dörfern in aller Welt. Student*innen, Schüler*innen und Berufstätige – wir halten unseren Alltag inne, um auf die Notwendigkeit dringender, entschlossener Maßnahmen gegen Putins Brutalität und ungleiche Kriege hinzuweisen, die niemals stattfinden dürfen."

Samstag, 5.3. ab 11:30 Uhr
Als Zeichen gegen den Krieg organisiert 8awake ein Menschenband vom Ukrainischen Konsulat zum Russischen Konsulat in München #MuenchenVerbindet. Meldet euch und euren Treffpunkt zur Teilnahme aus organisatorischen Gründen hier an!

Demonstrationen und Kundgebungen tragen wir auch in unserer Veranstaltungsübersicht unter Stand With Ukraine – Demos in München ein. Über das Herz könnt ihr die Seite in eurem Rausgegangen-Account speichern.

Auf der Plattform #StandWithUkraine findet ihr Friedensproteste und Solidaritätskundgebungen in Deutschland – hier können auch weitere Demos eingetragen werden, wenn welche fehlen. Spread the word!

Und auch hier gilt: Wenn ihr von weiteren Demonstrationen, Kundgebungen und Veranstaltungen wisst oder sich Daten geändert haben sollten, sagt uns gern Bescheid. 


Du hast noch mehr Ideen oder Vorschläge, was man als Münchner:in tun kann?
Schreib uns eine Nachricht bei Instagram oder eine Mail an muenchen@rausgegangen.de. 


🕊💙💛