Blog Image

Das ändert sich 2021

Jaja, richtig gehört: Neues Jahr, neue Gesetze. Wir kümmern uns hier nicht um schnöde Vorsätze, sondern haben die herrlichsten, neuen Änderungen der Nation zusammengefasst. Den Durchblick verloren? Keine Panik, wir sind ja da. Jetzt alle gut festhalten und weiterlesen.

CIAO PLASTIK!

Produkte aus Einwegplastik werden ab dem 03.06.2021 verboten. Hierzu zählen unter anderem Strohhalme aus Plastik, To-Go-Becher, Plastikbesteck, Plastikgeschirr, Verpackungen für warme Speisen und Getränke aus Styropor und Wattestäbchen aus Plastik. Finden wir gut. 

Upskirting verboten!

Das heimliche Fotografieren unter den Rock ist ab sofort eine Straftat. Bis zu 2 Jahre Haft können bei Verstößen auf Täter:innen zukommen.

BYE, BYE GAFFEN!

Gaffer:innen, die Fotos oder Videos von Geschehnissen aufnehmen drohen bis zu 2 Jahre Haft.

Änderungen beim Tierschutz!

Ferkel dürfen ab 2021 nur noch mit Betäubung kastriert werden. 

Making money!

Der Mindestlohn steigt 2021 um 15 Cent von 9,35€ auf 9,50€ pro Stunde. In den kommenden Monaten wieder weiterhin gesteigert und soll im Juli 2022 bei 10,45€ in der Stunde liegen. 

Tschüss verminderte Mehrwertsteuer!

Na ihr Schlafnasen? Die Mehrwertsteuer steigt von 16% wieder auf 19%.

Corona-Bonus-Frist verlängert!

Arbeitgeber:innen können ihren Mitarbeiter:innen bis zum 30.06.21 einen steuerfreien Corona-Bonus von bis zu 1500 Euro zahlen. Make it rain! 

Längere Corona-Hilfen!

Die Überbrückungshilfe für Unternehmen könnte zunächst nur bis Dezember 2020 beantragt werden. Diese Frist wurde bis Januar 2021 verlängert. 

Pauschale für Menschen im Homeoffice!

Wer Zuhause arbeitet, soll in Zukunft von einer Homeoffice-Pauschale Gebrauch machen können. Und wie hoch ist die? Pro Arbeitstag können Arbeitnehmer:innen 5€ und höchstens 600€ im Jahr beantragen. Die Pauschale gilt vom 31.12.19 bis zum 01.01.22.

Die CO2 Steuer kommt!

Was bedeutet eine CO2 Steuer? Pro emittierter Tonne CO2 müssen ab 2021 25€ gezahlt werden. Das wird sich für uns vor allem beim tanken bemerkbar machen. Steig mal aufs Rad, Baby! 

Spenden leicht gemacht!

Spenden sind super, also gerne fleißig weitermachen. Und einfacher wirds auch noch die Beträge steuerlich geltend zu machen. Hier sind ab sofort vereinfachte Nachweise gültig wie z.B. Kontoauszüge, Online-Banking-Ausdrucke sowie Bareinzahlungsbelege bei Beträge bis zu 300€.

Krankenversicherung wechseln wird einfacher!

Bisher musste man 18 Monate nach Vertragsabschluss bei einer Krankenversicherung bleiben. Nun ist der Wechsel bereits nach 12 Monaten möglich.

 

Was wir besonders cool finden: Im letzten Jahr haben einige Thematiken aufgrund von Petitionen mehr Aufmerksamkeit bekommen und sind in 2021 zu Gesetzten geworden. So z.B. beim Thema Upskirting. Was sagt uns das? Jede Stimme und jede Unterschrift zählt und sich für seine und die Interessen anderer einzusetzen, kann IMMER etwas bewirken. Also, bleibt lieb und we'll keep you posted.

geschrieben von Sarah

Blog Image